Philippinen 2017

Schulfrei und sugar bowl

Negros Occidental – klingt seltsam. Auf den ersten Blick. Den Namen gaben einst die spanischen Conquistadores. Negros bezieht sich auf die dunkle Hautfarbe der indigenen Bevölkerung, Occidental bezeichnet den westlichen Teil der Insel.

Einige alte Kolonialgebäude und die Plaza als Mittelpunkt des dörflichen und städtischen Lebens sind übrig geblieben aus der spanischen Kolonialzeit.

Auch die großen Zuckerrohrplantagen auf Negros gehen zurück in die Zeit der spanischen Besatzung.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die Region gilt als “sugar bowl” (Zuckerschüssel) der Philippinen. Vieles dreht sich ums Zuckerrohr.

“Zucker ist süß für die, die ihn essen. Noch süßer für die, die davon profitieren und den Gewinn einstreichen und bitter für die, die ihn produzieren müssen.”

sagt ein Sprichwort.

Zuckerrohrzucker

Zuckerrohrzucker

Am Nachmittag unseres zweiten Tages auf den Philippinen besuchen wir ein kleines Plantagenarbeiter-Dorf. Eine BEC (Basic Ecclesial Community – Christliche Basisgemeinschaft) empfängt uns in der von ihnen errichteten Kapelle in der Mitte des Dorfes. Der Grundgedanke christlicher Basisgemeinschaften ist inmitten der Zuckerrohrplantagen und angesichts der sozialen Situation deutlich spürbar: “Bridging the gap between church and daily life” (zu deutsch etwa: Überbrückung des Grabens zwischen Kirche und alltäglichem Leben)

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Am Nachmittag dann ein erster Retreat zu BECs. Dazu später mehr.

Letzte Etappe: Manila-Bacolod

Gut in Manila gelandet, wurden wir soeben von Father Mark Lesage CICM und Dr. Estela Padilla empfangen. Gemeinsam fliegen wir in wenigen Minuten weiter nach Bacolod.

IMG_0855

Morgen starten die ersten Einheiten zu BEC’s und zur philippinischen Kirche.

IMG_0858

Es geht los!

IMG_0805

Die Reisegruppe kurz vorm Abflug am Flughafen Frankfurt am Main. Ein letztes Gruppenfoto und die erste Flugetappe nach Hongkong kann starten. Viele Erwartungen, unterschiedliche Vorstellungen und Bilder aber vor allem ganz viel Reiselust zeichnen uns aus.

Vorbereitungstreffen am 6. Februar 2017

Am 6.2.2017 treffen sich die Teilnehmer/-innen zum Kennenlernen und Vorbereitungstreffen in Köln.

Auf der Tagesordnung stehen:

  • Vorstellungsrunde
  • Bibel-Teilen philippinisch
  • Info Philippinen
  • Mittagessen
  • Info Philippinen
  • Reiseprogramm
  • Offene Fragen

Wir freuen uns auf den ersten gemeinsamen Austausch.

(Für das Reiseteam: Johannes Duwe)