Heute steht die Rückreise an.

Um 23.50 Uhr wird uns Singapore Airlines zurück nach Deutschland bringen. Damit haben wir aber noch Zeit genug, Orte und Sehenswürdigkeiten von Singapur zu besuchen, die bisher zu kurz gekommen waren. Alle Reiseteilnehmer/-innen machen sich am Morgen recht früh auf den Weg, um den Tag möglichst gut zu nutzen. Um 9.45 Uhr ist unsere Unterkunft wie ausgestorben.

Ich selbst nutze die Zeit, um zunächst die ganzen Papiere, die für die Durchführung der Reise wichtig waren zu ordnen, Buchhaltungsunterlagen zu ordnen usw. Tags zuvor habe ich mit Daphne die Schlussabrechnung gemacht. Ihre Kostenkalkulation war ausgezeichnet. Wir sind voll im Rahmen geblieben. Für 11.20 Uhr hat sich Daphne angekündigt. Zusammen packen wir die Dinge, die dem Pastoralinstitut gehören und die sie uns für die Zeit unseres Aufenthaltes zur Verfügung gestellt haben. Seien es die zusätzlichen Kaffeemaschinen, liturgische Gegenstände, der „Moderations-Rucksack“, … Es ist eine Menge an Dingen zusammengekommen. Nicht zu vergessen natürlich die so wertvollen USB-Sticks, die uns jederzeit den Zugang zum Internet ermöglicht haben, so dass ich auch in der Lage war, diesen Blog zu schreiben.

Gegen 18.00 Uhr ist jeder wieder zurück in der Unterkunft. Nun gilt es spätestens, Koffer zu packen. Um 20.00 Uhr werden wir von zwei Kleinbussen abgeholt und zum Flughafen gebracht. Wir fliegen ab von Terminal 3, dem hochmodernen neuen Terminal des Flughafens.

Neben Daphne finden sich auch Arthur mit seiner Ehefrau und auch Jarvis ein, um uns zu verabschieden. Ein letzter gemeinsamer Drink, bevor es dann endgültig heißt, „Danke“ und „Auf Wiedersehen“ zu sagen. Wir sind uns wohl alle einig, dass wir diese neue Freundschaft weiterführen wollen, dass der Kontakt bestehen bleiben sollte.

Nachdem wir die Passkontrolle durchschritten haben, können wir unseren Freunden ein letztes zum Abschied winken.